“Now we have learned

that for an understanding

not only the elements

but their interrelations

as well are required”

(BERTALANFFY 2006, xix)

 

Einen Beruf auszuüben bietet einem nicht nur viele Chancen und Möglichkeiten zur Entfaltung, sondern stellt gleichzeitig auch hohe Anforderungen an die eigene Person und gegebenenfalls das Arbeiten in einem Team. Krisenhafte Erfahrungen sind daher gerade in diesem Kontext nichts Außergewöhnliches. Als generelles Angebot zur Qualitätssicherung, insbesondere aber auch in Situationen, die als festgefahren oder belastend erlebt werden, ist ein Supervisionsangebot unverzichtbar. Einerseits im Sinne von Prävention, andererseits natürlich, damit so begleitet eine möglichst zielorienterte und gleichzeitig sinnstiftende Arbeit geleistet werden kann.

Für mich ist im Supervisionsprozess neben der persönlichen Ebene immer auch relevant, wo und inwiefern organisationale Strukturen die Arbeitsqualität von Mitarbeitern oder Teams beeinflussen. Dies transparent zu machen und auf Veränderbarkeit bzw. Unveränderbarkeit hin zu überprüfen ist ein wesentlicher Teil der organisationalen Qualitätsentwicklung.

Dafür ist es notwendig, im Anschluss an die Problemschilderung gemeinsam zu einer reflexiven Grundhaltung gegenüber dem eigenen beruflichen Handeln zu gelangen und daraus ganz konkrete, gangbare Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

 

Angebote: 

Einzelsupervision

Teamsupervision

Fallsupervision

Offene Supervisionsgruppe

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok